Neue Bürogebäude richtig planen

Ökologisch effizient, technologisch nachhaltig
und konzeptionell sinnvoll

New Work Bürokonzepte nach der Pandemie

Angesichts sich ständig verändernder Technologien, Arbeitsweisen und Nachhaltigkeitsanforderungen erfordert die Planung von Bürogebäuden heute mehr denn je eine vorausschauende Herangehensweise. Von flexiblen Raumkonzepten und nachhaltiger Infrastruktur bis hin zur Integration moderner Technologien gilt es, effiziente, innovative und anpassungsfähige Arbeitsumgebungen zu schaffen, die den Anforderungen der Zukunft gerecht werden.

Flexibilität, Sicherheit, Energieeffizienz und Zukunftsfähigkeit sind nur einige von vielen Kriterien, die moderne Bürogebäude mitsamt ihren Arbeitsplätzen und Technologien heutzutage erfüllen müssen. Um den Anforderungen gerecht zu werden, gibt es einige wichtige Aspekte, auf die Unternehmen schon bei der Planung achten sollten:

Zuverlässige Netzwerkinfrastruktur für maximale Konnektivität

Ein leistungsstarkes Netzwerk und eine zuverlässige Internetverbindung sind entscheidend für die nötige Vernetzung von Arbeitsplätzen, Mitarbeitern und Technologien. Bauherren sollten deshalb sicherstellen, dass das Gebäude über die notwendige Netzwerkinfrastruktur verfügt, um eine schnelle und stabile Konnektivität zu gewährleisten. Dies umfasst ausreichende WLAN-Abdeckung, Verkabelung für kabelgebundene Verbindungen und idealerweise auch die Glasfaseranbindung, um zukünftige Anforderungen zu erfüllen.

Strukturierte Verkabelung für zukunftsfähige Datenübertragung

Um ein Verkabelungssystem zu etablierten, das flexibel genug ist, um den sich ändernden Technologieanforderungen gerecht zu werden, sollte eine strukturierte Verkabelung geplant werden. Diese kann verschiedene Arten von Datenübertragungen unterstützen und ermöglicht so später eine einfachere Integration neuer Technologien.

Smart Building Technologien für mehr Energieeffizienz, Sicherheit und Komfort

Smart Building-Technologien verbessern Energieeffizienz, Sicherheit und Benutzerkomfort im Gebäude. Beispiele hierfür sind intelligente Beleuchtungssysteme mit Bewegungssensoren, automatische Klimatisierungssysteme, die sich an die Anwesenheit von Personen anpassen und Zugangskontrollsysteme mit Kartenlesern oder biometrischen Merkmalen. Viele dieser Technologien lassen sich inzwischen zwar auch nachrüsten, doch die frühzeitige Integration in den Neubau verschlankt die Systeme erheblich und vereinfacht die Administration.

Flexible Arbeitsplatzkonzepte für höhere Produktivität und bessere Zusammenarbeit

Im Zuge von New Work sollten bei der Gebäudeplanung und -gestaltung auch flexible Arbeitsplatzkonzepte berücksichtigt werden. Dazu gehören Räume, die verschiedene Arbeitsstile unterstützen, wie zum Beispiel offene Bürobereiche für Teamarbeit, ruhige Arbeitsbereiche für konzentriertes Arbeiten und informelle Besprechungsräume. Auch Technologien wie drahtlose Bildschirmübertragung oder Videokonferenzsysteme sollten nicht fehlen, um die Zusammenarbeit und Kommunikation zu erleichtern. Andere Bereiche im Gebäude wie Empfangsbereiche, Cafeterien & Co. profitieren ebenfalls von digitaler Technik wie zum Beispiel Digital Signage, digitale Wegeleitsysteme oder digitaler Begrüßung.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz für ein besseres Klima und geringere Energiekosten

Angesichts steigender Energiekosten, abnehmender Ressourcen und zunehmender Klimaschäden spielen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz bei der Neubauplanung von Bürogebäuden eine essenzielle Rolle. Wer energieeffiziente Beleuchtungssysteme sowie intelligente Steuerungen für Heizung und Kühlung integriert und erneuerbare Energiequellen nutzt, handelt nachhaltig, spart Geld und schont die Umwelt. Auch intelligente Mülltrennungssysteme und Wassereinsparungstechnologien tragen ihren Teil dazu bei.

Zukunftssichere Technologien für einfache Erweiterungen

Ebenfalls wichtig bei der Planung von Büroneubauten: Technologien einsetzen, die zukunftssicher sind und sich leicht aufrüsten lassen. Schon jetzt sollte die Möglichkeit berücksichtigt werden, neue Technologien wie IoT-Geräte, künstliche Intelligenz, Virtual oder Augmented Reality in Zukunft zu integrieren. Flexibilität und Skalierbarkeit sind wichtige Faktoren, um sicherzustellen, dass das Gebäude auch auf lange Sicht den Anforderungen gerecht wird.

Benutzerfreundliche Lösungen und Anwenderschulungen für effiziente Mitarbeiter

Technologie kann immer nur so gut sein, wie die Nutzer, die sie bedienen. Unternehmen, die neue Bürogebäude mit modernen Technologien planen, müssen auch dafür sorgen, dass diese benutzerfreundlich sind und die Mitarbeiter entsprechend geschult werden. Nur so können die Mitarbeiter die Vorteile voll ausschöpfen.

Risiken und Herausforderungen bei der Büro-Neubauplanung

Die Integration moderner Technologie in einen Neubau bietet erhebliche Vorteile – wenn sie professionell und vorausschauend geplant ist. Andernfalls drohen Ausfälle, die wiederum zu finanziellen Verlusten führen können. Unternehmen, die ein neues Bürogebäude planen, sollten sich der Herausforderungen und Risiken bewusst sein.

Mangelnde Zusammenarbeit

Planung, Bau und technische Ausstattung moderner Bürogebäude erfordern eine enge Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachbereichen wie Architektur, Bauingenieurwesen, IT und Facility Management. Zur Planung und Umsetzung braucht es ein hohes Maß an Koordination und Kommunikation, um sicherzustellen, dass alle Systeme und technischen Lösungen nahtlos zusammenarbeiten.

Kurzsichtige Budgetplanung

Die Integration moderner Technologien kann anfangs mit höheren Kosten verbunden sein. Es müssen nicht nur die Kosten für die Hardware, Software und Installation berücksichtigt werden, sondern auch die Aufwendungen für die Planung, Integration, Schulung und Wartung. Deshalb ist es wichtig, ein angemessenes Budget für diese Technologien einzuplanen und die langfristigen Vorteile und Einsparungen zu berücksichtigen.

Unflexible Technik

Technologien entwickeln sich schnell weiter, und was heute modern ist, kann in einigen Jahren veraltet sein. Bei der Planung eines neuen Gebäudes müssen Unternehmen die Flexibilität und Skalierbarkeit der integrierten Technologien berücksichtigen. Es sollte Raum für zukünftige Upgrades und Anpassungen geschaffen werden, um den technologischen Fortschritt und neue Anforderungen zu berücksichtigen.

Mangelnde Sicherheit

Die Implementierung moderner Technologien in Bürogebäude erhöht auch die Anforderungen an die Sicherheit und den Datenschutz. Vernetzte Systeme und IoT-Geräte können potenzielle Eintrittspunkte für Cyberangriffe darstellen.

Es kommt also darauf an, widerstandsfähige Sicherheitsmaßnahmen einzurichten, um sensible Daten zu schützen und das Risiko von Sicherheitsverletzungen zu minimieren.

Fehlerhafte Bedienung

Neue Technologien erfordern eine angemessene Schulung der Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass sie die Systeme effektiv nutzen können. Die Akzeptanz neuer Technologien kann auch eine Herausforderung sein, insbesondere wenn Mitarbeiter bereits an vorhandene Systeme und Arbeitsabläufe gewöhnt sind. Eine gezielte Schulung und Change-Management-Maßnahmen sind entscheidend, um die Akzeptanz und effektive Nutzung der integrierten Technologien sicherzustellen.

Herstellerabhängigkeit

Die Integration neuer technischer Lösungen kann dazu führen, dass Unternehmen von bestimmten Technologieanbietern abhängig sind. Entscheider sollten sich deshalb bewusst darüber sein, dass Technologieanbieter möglicherweise ihre Produkte und Dienstleistungen ändern oder einstellen können. Eine sorgfältige Auswahl von zuverlässigen und etablierten Anbietern sowie eine langfristige Vertrags- und Supportstruktur sind daher von großer Bedeutung.

Durch eine sorgfältige Planung, Zusammenarbeit mit Experten und das Einbeziehen von bewährten Best Practices können diese Risiken minimiert werden. TASTEONE AV- & IT-Solutions unterstützt Bauherren, Architekten und Ingenieurbüros gern professionell bei der technischen Neubauplanung von Bürogebäuden und blickt auf langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den entsprechenden Gewerken zurück.

Zurück

Ansprechpartner wählen

Giovanni Russo
Giovanni Russo
Area Sales Manager West
PLZ 35xxx-36xxx, 40xxx-42xxx, 50xxx-58xxx, 60xxx-69xxx, 97xxx
+49 214 312602 34
Simon Gießing
Area Sales Manager West
PLZ 35xxx-36xxx, 40xxx-42xxx, 50xxx-58xxx, 60xxx-69xxx, 97xxx
+49 214 312602 34
Laura Kettermann
Laura Kettermann
Area Sales Manager Middle
PLZ 33xxx-34xxx, 44xxx-49xxx, 59xxx
+49 231 58690353
Nikolaus Brachvogel
Area Sales Manager North
PLZ 20xxx-32xxx, 37xxx-38xxx
+49 40 57257480
Nabil Kahl
Nabil Kahl
Area Sales Manager East
PLZ 10xxx-11xxx, 13xxx-19xxx, 39xxx
+49 30 62939110
Daniel Albrecht
Area Sales Manager East
PLZ 00xxx-09xxx, 11xxx-12xxx, 95xxx-96xxx, 98xxx-99xxx
+49 30 62939110
Diana Schmäling
Diana Schmäling
Area Sales Manager South
PLZ 70xxx-94xxx
+49 711 25247070

Schreiben Sie uns

Pflichtfeld *

Hier finden Sie uns

Head Office Leverkusen
Johannes-Kepler-Straße 14
51377 Leverkusen
+49 214 312602 0

Office Berlin
Caroline-von-Humboldt-Weg 12
10117 Berlin
+49 30 62939110

Office Hamburg
Mönkedamm 9
20457 Hamburg
+49 40 57257480

Office Hannover
Hohenzollernstraße 13
30161 Hannover
+49 511 95733158

Office Dortmund
Ruhrallee 9
44139 Dortmund
+49 231 58690353

Office Frankfurt
Leipziger Straße 59B
60487 Frankfurt am Main
+49 69 34866826

Office Stuttgart
Königstraße 80
70173 Stuttgart
+49 711 25247070