GEW-Studie „Digitalisierung im Schulsystem“

Technische Ausstattung hinkt weiter hinterher und Arbeitsbelastung für Lehrer steigt immer mehr

Arbeitsbelastung für Lehrer steigt immer mehr

Viele Lücken in der technischen Ausstattung, eine große Kluft zwischen digitalen Vorreiter- und Nachzügler-Schulen, überlastete Lehrkräfte: Obwohl die Corona-Pandemie die Schul-Digitalisierung in Deutschland forciert hat, existiert weiterhin immenser Aufholbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie der Universität Göttingen im Auftrag der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

2.750 Lehrkräfte an 233 Gymnasien, Gesamt- und vergleichbaren Schulen in allen Bundesländern waren im Januar und Februar 2021 online zur Digitalisierung im Schulsystem 2021 befragt worden – mit Ergebnissen, die nur wenig überraschen.

Hauptergebnisse der GEW-Studie

  • 70 Prozent der Lehrkräfte sind an Schulen mit WLAN für alle Lehrer tätig
  • aber nur 50 Prozent der Schulen haben WLAN für die Schüler
  • nur 57 Prozent arbeiten in Schulen mit genügend digitalen Geräten für den Unterricht
  • 58 Prozent wenden regelmäßig Lernmanagementsysteme an
  • 25 Prozent der Schulen haben keine Schul-Cloud
  • nur 40 Prozent nutzen eine schulübergreifende Bildungs-Cloud
  • digitale Endgeräte der Schule gibt es nur für 18 Prozent der Lehrkräfte
  • 30 Prozent der Lehrkräfte können teilweise digitale Endgeräte der Schule nutzen
  • 95 Prozent nutzen ihre privaten Endgeräte deshalb häufiger als vor Corona
  • nur in 50 Prozent der Fälle ist technische Unterstützung vorhanden, was zu Zusatzaufgaben für Lehrer führt
  • neun von zehn Lehrern haben aufgrund von Fernunterricht einen höheren Arbeitsaufwand

„Wir brauchen endlich mehr IT-Fachleute für den technischen Support“, so Ilka Hoffmann, GEW-Vorstandsmitglied Schule zu den Ergebnissen der Studie. „Die Lehrkräfte müssen sich auf die pädagogischen Aufgaben konzentrieren können.“ Die Gelder für die Einstellung etwa von Systemadministratoren stünden bereit und müssten endlich abgerufen sowie verstetigt werden. „Digitale Werkzeuge sollen die Lehrkräfte pädagogisch unterstützen – und nicht zu einer Dauerbaustelle werden.“

(Quelle: GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft)

IT-Administratoren als Schlüsselfiguren für erfolgreiche Schul-Digitalisierung

TASTEONE AV- & IT-Solutions unterstützt Bildungsträger und -einrichtungen ganzheitlich im komplexen Digitalisierungsprozess – von der Konzepterstellung bis zum Einsatz digitaler Medien im Unterricht.

Zu den wichtigsten Leistungen des erfahrenen Teams aus Beratern, Technikern und Medienpädagogen zählt dabei auch der IT-Support – sei es durch die Übernahme der IT-Administration durch TASTEONE oder durch die Schulung des schuleigenen IT-Personals.

Auch didaktische sowie technische Fortbildungen für Lehrer zum digitalen Medieneinsatz, zum Umgang mit Lernsoftware, für das Arbeiten mit Lernplattformen u.v.m. gehören zum Leistungsspektrum.

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Benjamin Braches
Chief Executive Officer
0214 3126020
Marc Voerster
Marc Voerster
Chief Operating Officer
0214 3126020
Giovanni Russo
Giovanni Russo
Area Sales Manager West
0221 96881241
Diana Schmäling
Diana Schmäling
Area Sales Manager South
0711 25247070
Nabil Kahl
Nabil Kahl
Area Sales Manager East
030 62939110
Daniel Albrecht
Area Sales Manager East
030 62939110
Aaron Homeister
Aaron Homeister
Area Sales Manager Middle
0511 95733158
Laura Kettermann
Laura Kettermann
Area Sales Manager Middle
05251 5449209
Murat Özgül
Murat Gluck
Area Sales Manager North
040 57257480

Schreiben Sie uns

Pflichtfeld *

Hier finden Sie uns

Head Office Leverkusen
Marie-Curie-Straße 5
51377 Leverkusen
0214 3126020

Office Berlin
Caroline-von-Humboldt-Weg 12
10117 Berlin
030 62939110

Office Hamburg
Mönkedamm 9
20457 Hamburg
040 57257480

Office Hannover
Hohenzollernstraße 13
30161 Hannover
0511 95733158

Office Köln
Herzogstraße 22-24
50667 Köln
0221 96881241

Office Paderborn
Riemekestraße 135
33102 Paderborn
05251 5449209

Office Stuttgart
Rotebühlplatz 9
70178 Stuttgart
0711 25247070